Häufig gestellte Fragen

Wenn im nachfolgenden Text über die Lichtkristalle geschrieben wird, beziehen wir uns dabei immer gleichzeitig auf die Litios®-Lichtkristalle und die Litios®-Lichtdiamanten.

FAQ-Lichtkristalle

  • Wenn wir unser Herz öffnen und die Engel rufen, können sie in unseren Raum und unsere Zeit eintreten. Sie helfen uns in persönlichen Anliegen, eröffnen uns Tore in lichtvolle Sphären, aktivieren die Lichtverbindungen, die in uns schliefen, und verbinden uns mit unseren Lichtgeschwistern.

    Die Lichtkristalle sind reinste Werkzeuge, die uns von den Engeln geschenkt wurden. Sie sind mit den verschiedensten Engeln, aufgestiegenen Meistern und weiteren Lichtwesen verbunden, die für uns wirken möchten. Können wir unser Herz öffnen, werden wir von reinsten Engelsenergien durchströmt. Die Lichtkristalle durchstrahlen unsere gesamte Aura und erhöhen die Lichtfrequenz. Wir sind begleitet von Engeln und Meistern. Die Leichtigkeit des Seins umgibt uns, wir kommen in den goldenen Strom des Universums und können loslassen. Die Intuition erhöht sich, d.h. wir realisieren die Intuition besser bzw. die Wahrnehmung der geistigen Welt wird klarer und wir kommen mit Lichtwesen aus höheren Ebenen in Verbindung.

    Die Lichtkristalle interagieren mit ihren Besitzern. Wir können also bewusst mit ihnen arbeiten und so bspw. in einer Meditation sagen: „Ich bitte jetzt um optimale Aktivierung der Merkaba-Kugel“. Oder: „Ich bitte darum, dass das höchste Potenzial des Engelstors für diese Meditation/ für diesen Raum aktiviert wird.“ Je öfter wir bewusst mit den Lichtkristallen arbeiten, desto mehr kann sich deren Potenzial entfalten, denn wir rufen die Energien immer mehr zu uns, integrieren sie in uns und verankern sie in der Erde. Dadurch wirken sie nicht nur für uns, sondern für die gesamte Schöpfung.

    Praktische Anwendungsmöglichkeiten der Lichtkristalle kannst du in der unten stehenden Frage „Wie kann ich Lichtkristalle und Lichtdiamanten im Alltag verwenden/ in mein Leben integrieren?“ nachlesen.

  • Den Unterschied lernst du insbesondere in der Lichtpriester-Ausbildung kennen und in den dort durchgeführten Meditationen erspüren.
    Wichtig: Beide Energiefrequenzen sind wunderbar, im Universum vorhanden und gleichermaßen wichtig. Deshalb: Es gibt kein Bewerten.

    Kristallenergien:

    • Reinigen deine Aura und Chakras und bringen alles auf die kristalline Lichtfrequenz, verbinden dich mit der Kristallsphäre
    • Dein Geist- und Seelenkörper ist kristallin und rein, sie aktivieren und erstellen den kristallinen Lichtkörper in dir
    • Sie bringen dir Klarheit, Erkenntnis und Reinheit aus dem höchsten Urlicht
    • Sie erstellen göttliche Verbindungen – du bist ausgerichtet zur göttlichen Quelle
    • Sie verbinden dich mit der göttlichen Matrix
    • Lichtkristalle werden in alles gelegt und in allem erweckt
    • Du wirst zurück verbunden zu deinem Alpha – dem Ursprung deines Seins – Alles in dir wird erweckt und erinnert

    Lichtdiamanten:

    • Der Lichtmeister, die Lichtmeisterin in dir erwacht – wenn du bereit bist, wird dein wahrer göttlicher Lebensplan aktiviert
    • Du bist begleitet von aufgestiegenen Lichtmeistern und –meisterinnen helfen dir, dein Merkaba-Lichtgefährt immer aktiviert zu halten
    • Es führt dich tief in deine göttliche Flamme „Ich bin"
    • Der reine göttliche Diamant, der du bist, erwacht und du trittst ein in deine innere Göttlichkeit
    • Das göttliche Ich bin lenkt, führt und leitet dich
    • Du trittst ein in die Tiefe deines wahren Seins der Thron Gottes in dir erstrahlt
    • tiefe Glückseligkeit, tiefe Göttlichkeit, tiefer innerer Friede und Ruhe breiten sich aus - Ich bin das Ich bin
    • „Ich benötige nichts mehr“ - Zustand der göttlich ruhenden Präsenz und tiefer innerer Strahlkraft

    Empfehlungen:

    • Zunächst mindestens 1 Jahr mit Kristallenergien Reinigungsarbeiten durchführen, da das Potenzial der Diamantenergie durch vorherige intensive Befreiungs- und Transformationsarbeit besser verwertet werden kann
    • Beide Energiefrequenzen gleichzeitig tragen oder abwechseln - abfragen
    • Beide Energiefrequenzen sind wunderbar, im Universum vorhanden und gleichermaßen wichtig - Deshalb: Es gibt kein Bewerten.

  • Die Lichtkristalle und Lichtdiamanten sind keine Batterien, die sich nach einer Weile aufbrauchen. Sie sind auch nicht mit Edelsteinen vergleichbar, bei denen häufig angeraten wird, eine regelmäßige Entladung, Reinigung und Wiederaufladung vorzunehmen.

    Sie wurden während des Energetisierungs-Prozesses von Engeln berührt, mit deren hochschwingenden Energien durchwirkt und gesegnet. Was ein Engel einmal berührt und gesegnet hat, das wird auf ewig mit dem Göttlichen verbunden bleiben. Keine Energie kann die Lichtkristalle und Lichtdiamanten jemals „verunreinigen“ oder gar besetzen. Deshalb ist energetisches Reinigen oder Aufladen nicht nötig.

    Die Lichtkristalle passen sich an ihren „Besitzer“ an. Regelmäßiges Meditieren und energetisches Arbeiten verstärkt die Wirkung der Kristalle, weil die Energien immer mehr geerdet und in den Menschen integriert werden. Das bedeutet ebenso: Wenn der Mensch sich in einer Lebensphase befindet, in der er sich vermehrt anderen Dingen zuwendet (d. h. weniger spirituell arbeiten möchte), werden sie ihre Strahlkraft so auf ihren Besitzer abstimmen, dass er sich wohl fühlt und auf die aktuellen Themen konzentrieren kann.

    Das Kristallglas selbst kann wie ein wertvolles Glas oder ein Spiegel gereinigt oder abgestaubt werden, z. B. mit Wasser oder einem Mikrofasertuch.

  • Das Verfahren der Kristallisierung und Diamantisierung (was bedeutet: Energetisierung und Initiierung der Litios®-Lichtkristalle) wurde direkt von Lichtfürst Metatron gechannelt. Hierbei wird eine Geist-Technologie angewendet, die jetzt wiedererweckt wurde.

    Lichtfürst Metatron übertrug Antje und Edwin Eisele im Jahr 2003 den Auftrag, die hochschwingenden Kristallenergien wieder auf der Erde zu manifestieren, wie es zu Zeiten von Atlantis war. So entstanden die Litios®-Lichtkristalle und Lichtdiamanten, die von höchster Strahlkraft, Reinheit und Lichtschwingung sind.

    Diesen Auftrag der geistigen Welt haben Antje und Edwin sich nicht einfach selbst genommen, sondern sie haben ihn als Geschenk erhalten. Sie erfüllen ihn mit Freude, denn es ist ihnen bewusst, dass sie bereits zu atlantischen und lemurischen Blütezeiten mit dieser Aufgabe betraut waren.

  • Wir erklären die Entstehung bzw. Herstellung mit der obigen Frage „Wie entstehen die Lichtkristalle und Lichtdiamanten? Wie kommen die Engel und die Engelsenergien in das Glas?“. Hier wird ausgeführt, dass Antje „Kyria Deva“ und Edwin Eisele dazu beauftragt sind, die Lichtkristalle und Lichtdiamanten zu manifestieren. Sie tun dies auf Anweisung der Engel und Meister, ohne eigene menschliche Gedanken, Wünsche oder Ideen in die Kristalle einzubringen.

    Die Lichtkristalle sind also nicht menschlich programmiert. Sie sind reinstes göttliches Bewusstsein in Verbindung mit Engelsenergien und Avataren. Deshalb können die Lichtkristalle nicht manipuliert oder in ihren Eigenschaften von Menschen oder anderen niederfrequenten Entitäten verändert werden. Kurz gesagt: Ein Engel lässt sich von niemandem manipulieren.

    Lichtlord Metatron erklärte uns in einem Channeling: „Eure Lichtkristalle schwingen auf der metatronischen Lichtschwingungsfrequenz und alle göttlichen Programme, die in der Einheit schwingen und im göttlichen Aufstiegs- und Seelenplan, im Höheren Selbst-Plan liegen, können aufgenommen werden. Zur Aufnahme von niederschwingenden Frequenzen sind sie von mir nicht zugelassen. Wohl können sie zwischendurch niedere Energien übernehmen, um sie im Auftrag zu transformieren, aber nicht um sie zu speichern.“

  • Du kannst mittels einer medialen Technik (z. B. Pendeln, Hineinfühlen) selbstständig herausfinden, welcher Lichtkristall für dich geeignet ist.

    Wenn du Hilfe brauchst, können dir unsere Kristall-Partner (Unser Team - Kontakte) bei einem Telefongespräch oder direktem Kontakt unverbindliche Beratung anbieten bzw. den passenden Lichtkristall auspendeln und medial erspüren.

  • Lichtfürst Metatron sagt häufig: „Eine einfache Bitte genügt uns. Wir helfen euch gerne und achten immer euren freien Willen.“

    Die Lichtkristalle können in der persönlichen Energiearbeit bspw. folgendermaßen eingesetzt werden:

    • Wir bitten um einen Lichtschutzmantel und tragen einen Lichtkristall in der Aura: „Ich bitte Lichtfürst Metatron und die Meister/ Meisterinnen um ihre Begleitung und Führung.“
    • Einen Lichtkanal in der Meditation errichten, indem du um Aktivierung des Lichtkristalls bittest und wichtige Themen an die Engel übergeben, um Transformation bitten, um die optimale Lösung bitten (Wichtig: Sei offen, beschränke dich dabei nicht – die unendlichen Möglichkeiten des Heiligen Geistes mit einbeziehen).
    • Einen Lichtkristall während der Meditation auf ein bestimmtes Chakra legen, um die Blockade zu erlösen und das Thema in die Transformation zu geben.
    • Deine Wünsche und Bitten an die Engel positiv formuliert aufschreiben, einen Lichtkristall darauf stellen und dem Lichtuniversum übergeben (Z. B. „Meine Beziehung zu … ist in der göttlichen Harmonie.“ Statt „Ich will keinen Streit mit…“).
    • Einen Lichtkristall auf das Foto einer Person (Fernmeditation) oder ein bestimmtes Thema (auf einen Zettel schreiben) legen und den Kristallengeln anvertrauen. „Im Namen der Heiligen Dreifaltigkeit, im Namen von Vater und Mutter Gott, der Söhne und Töchter Gottes und des Heiligen Geistes, bitte ich um…“
    • „… die lichtvollste Lösung für alle Beteiligten.“
    • „… Erlösung und Transformation aller dunklen Energien in dieser Angelegenheit und darum, dass alles mit Lichtenergien aus den höchsten Dimensionen erfüllt wird.“
    • „… den goldenen Fluss des Universums von Fülle, Reichtum und Vollkommenheit, …“
    • etc.
    • Mit Hilfe der Lichtkristalle können wir uns in tiefe Meditationen versenken und in Verbindung mit den höheren Lichtdimensionen treten. Wir können um Transformation und Erlösung aller Probleme, Themen, Abhängigkeiten, Manipulationen und Anliegen, auch von Karma bitten, bitten. Wir bitten, dass alles mit Licht und Liebe erfüllt wird.
    • Einen Lichtkristall in einem Raum aufstellen und um Reinigung und Durchlichtung des Raumes, der Wohnung oder des Hauses bitten.
    • Auf Reisen: einen Lichtkristall z.B.  im Hotelzimmer aufstellen
    • Wir bitten, dass die ganze Aura und auch die Räume mit Lichtkristallen und Lichtenergien erfüllt und durchflutet werden.
    • Die Räume können durch die Lichtenergien energetisch gereinigt, durchlichtet und harmonisiert werden.

    Lichtfürst Metatron erklärt uns in einem Channeling: „Solltet ihr das Gefühl haben, der Lichtkristall hat lange an einem Thema zu arbeiten*, dann verbindet euch im Herzen mit mir, sprecht den himmlischen Segen aus und bittet, dass diese Energie jetzt von den Kristallengeln abgeholt wird: Im Namen der Heiligen Dreifaltigkeit bitte ich, dass ihr, liebe Kristallengel, dass du, geliebter Metatron, jetzt diese Energie in den göttlichen Urstrom zurückführt.“

    * Anm.: Der Lichtkristall arbeitet für dich energetisch über einen längeren Zeitraum an einem Thema, das du in Auftrag gegeben hast/ das dich beschäftigt etc.

    Wir können jederzeit für andere bitten und ihnen Licht senden in ihren Anliegen. Es gilt: Was im göttlichen Sinne und im göttlichen Plan geschehen darf, wird geschehen. Die Engelwesen und Meister manipulieren nicht. Sie achten den Willen aller Menschen, weshalb sie nur insoweit wirken dürfen, wie es im göttlichen Sinne und  Plan der jeweiligen Person(en) geschehen darf) bzw. wie es die Person selbst zulässt.

    Mit ein wenig Fantasie ergeben sich viele weitere praktische Anwendungsmöglichkeiten, z. B.

    • die Shiva- Energie-Perle zur Energetisierung von Getränken - über dem Kochherd aufhängen und die Kristallengel bitten, die Speisen zu durchlichten
    • eine Kristall-Karte in den Kühlschrank kleben, da sie Programmierungen aufheben kann und alle Speisen mit Licht durchflutet.
    • Lichtkristalle bei der Obstschale aufhängen, im Brotfach, im Vorratskeller...
    • die Shiva-Energie-Perle in die Badewanne legen, bei der Dusche befestigen
    • die Shiva-Energie-Perle zur Aktivierung der Akupunkturpunkte verwenden
    • die Liebesperle in ein Glas Wein legen und den Geschmack vergleichen

    Die Kristall-Karte/ den Kristall-Chip für Kosmetik, Medikamente, Lebensmittel verwenden, in den Kühlschrank einkleben, für technische Geräte (Telefon, Stromkasten, Wasserleitungen, im Pkw- Innenraum anbringen) oder auf schmerzende, blockierte Stellen legen

    Kristallengel lieben es, wenn du mit ihnen kommunizierst. Bitte sie um ihre Unterstützung bei der Anwendung der Lichtkristalle und danke auch dafür: „Ich bitte um optimale Aktivierung der Lichtkristalle“. Wir bereiten den Engeln damit eine große Freude!

  • Anhänger:

    • Wenn du dich umziehst, achte darauf, dass die Lichtkristalle nicht aus Versehen mit der Kleidung ausgezogen werden und zu Boden fallen.
    • Wenn du eine Kette anlegst/ ablegst, dann tu dies am besten über einer weichen Unterlage (z. B. Teppich, Decke). Wenn der Lichtkristall herunterfällt, während du stehst, kann er auf hartem Boden zerbrechen.
    • Wenn du duschen oder baden gehst, lege die beschichteten Lichtkristalle ab (z. B. Kristallherzen). Die Beschichtung kann durch viel Kontakt mit Wasser beeinträchtigt werden.

    Kugeln:

    • Achte darauf, dass Kugeln nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind, da sie sonst wie ein Brennglas/ eine Lupe wirken.
    • Wir raten, dass die Standfläche der Kugel aus nicht brennbarem Material ist (z. B. Stein).

    Transport:

    • Verpacke die Lichtkristalle in ihrer mitgelieferten Verpackung, um sie auf Reisen zu schützen.

    Weiteres:

    • Lass die Lichtkristalle, insbesondere die Lichtdiamanten aus Zirkonia, nicht aneinanderschlagen. Sie könnten sich gegenseitig beschädigen.
    • Lichtkristalle sollten nur im Freien aufgehängt bzw. aufgestellt werden, wenn es für dich in Ordnung ist, dass sie durch Wind, Schnee und Sonne dreckig werden oder kaputt gehen könnten.
  • Die verschieden großen Kugeln/ Engelstore, die den gleichen Namen haben, bewirken mit ihren Energien auch dasselbe. Wenn wir mit den Kugeln meditieren, dann bewirkt bspw. die Merkaba-Kugel 60mm dasselbe wie die Merkaba-Kugel 100mm.

    Im Ruhezustand (d.h. wenn du gerade nicht aktiv damit meditierst) strahlen die größeren Kugeln jedoch weiter aus. So harmonisiert die Merkaba-Kugel 60mm für einen Raum, die Merkaba-Kugel 80mm eine Wohnung und die Merkaba-Kugel 100mm ein ganzes Gebäude. Dies ist jedoch auch von der energetischen und technischen Belastung der Räume und Gebäude abhängig.

    Viele unserer Kunden kaufen die größeren Kugeln/ Engelstore für die Harmonisierung ihrer Räume/ Gebäude, während sie die kleineren Ausführungen gerne auf die Reise mitnehmen oder in der Handtasche mit sich tragen.

    Bei den großen und kleinen Kristallherzen macht die Größe keinen Unterschied, da beide Ausführungen die gesamte Aura durchstrahlen. Hier entscheidest du, welcher Anhänger dir optisch besser gefällt.

  • Ob der Lichtkristall noch wirkt, hängt vom Umfang des Schadens ab. Sind bspw. kleinere oder größere Kratzer vorhanden, beeinträchtigt das die lichtvolle Wirkung nicht. Ist ein größerer Schaden entstanden, z. B. wenn ein Anhänger in der Mitte durchgebrochen ist, trägt er zwar immer noch lichtvolle Informationen in sich, wirkt jedoch erfahrungsgemäß nicht mehr auf die ursprüngliche Weise. Falls du dir unsicher bist, kannst du die Engel darum bitten, dir mit Hilfe einer intuitiven Methode (z. B. Pendeln) darüber Auskunft zu geben. Dies kann auch ein Litios-Partner für dich erfragen.

    Wenn du den Lichtkristall nicht mehr tragen möchtest/ nicht mehr in der Wohnung stehen lassen willst, weil er aufgrund der Beschädigung nicht mehr so ansprechend aussieht, kann er trotzdem auf vielfältige Weise eingesetzt werden. Wir selbst verwenden beschädigte Lichtkristalle meistens für Erdheilungen und schenken sie so der Schöpfung zurück. Andere Ideen findest du unter der Frage „Wie kann ich Lichtkristalle und Lichtdiamanten im Alltag verwenden/ in mein Leben integrieren?“

  • Wir haben bereits viele Partner, die als Kristallberater im In- und Ausland wirken, Lichtkristalle und Lichtdiamanten weitergeben sowie verschiedene Litios-Seminare geben. Dementsprechend verfügen wir über reichlich Erfahrung in der Zusammenarbeit mit unseren Litios-Kristallpartnern und Freunden.

    Nimm einfach Kontakt zu uns auf und teile uns deinen Wunsch mit:

    Tel.: +49 (0) 7556 / 929 08 - 0

    E-Mail: contact@litios.com


FAQ-Seminare


  • Wer ist Metatron, nach dem die Metatron-Lichtschule benannt ist?

    Inhalt folgt in Kürze...


    Welches ist das perfekte Seminar für mich?

    Jede Seele hat ihren individuellen Weg. Fühle einen Augenblick in dich hinein und frage dich selbst:

    • Welcher Seminartitel spricht mich spontan an?
    • Über welches spirituelle Thema wollte ich schon immer mehr erfahren? (z. B. Heilung der Aura, Merkaba, Blume des Lebens, Karma-Transformation)
    • Was wünsche ich mir? (z. B. Kontakt mit einem bestimmten Engel, energetische Harmonisierung meines Zuhauses)


    Sprich dann mit einem unserer Litios-Partner (siehe "Litios-Kontakte" in der Linkleiste) unverbindlich über deine Wünsche. Er/sie kann dir ein Seminar empfehlen, das zu deinen Wünschen passt.

    Unsere Empfehlungen:

    Für eine erste Orientierung und zum Starten empfehlen wir gerne unsere Tagesseminare, weil sie perfekt sind, um einen Tag tief in ein bestimmtes Thema einzutauchen.
    In unseren mehrtägigen Seminaren und Ausbildungen machen wir intensive energetische Lichtarbeit, die vieles in deinem Leben verändern und dir neue Möglichkeiten eröffnen kann. Diese tiefgehenden Seminare sind sowohl für Interessierte als auch für Experten geeignet, die sich schon länger mit spirituellen Themen (z. B. Meditation, Aura-Heilung) beschäftigen.


    Wie sieht ein typisches Seminar aus?

    Nach einer Begrüßungs- und Vorstellungsrunde gibt es immer eine Willkommensmeditation, die dich auf das Seminar einstimmt. Danach legen wir richtig los! Ein Seminar besteht aus einem oder mehreren Kernthemen, die wir gemeinsam erarbeiten. Bei fast allen Kernthemen gibt es eine Dreiteilung:

    Schritt 1
    Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen zu einem ausgesuchten Thema

    Schritt 2
    Praktische Übungen zum Thema:
    Zum Beispiel Ermittlung von Blockaden in der Aura, Weiterentwicklungs-Potenzial usw.

    Schritt 3
    Anschließende Meditation:
    Wir meditieren mit Engeln, aufgestiegenen Meisterinnen und Meistern zur Transformation und lichtvollen Schwingungserhöhung der Aura. Das erwünschte sprituelle Ziel stellt sich ein.


    Wie sind Essensverpflegung und Übernachtung geregelt?

    Verpflegung:

    • Eine Verpflegung ist nicht im Seminarpreis enthalten. Jede/r Seminarteilnehmer/in muss sich selbst versorgen.
    • Einkaufsläden oder Restaurants in der Nähe deines Seminarortes kannst du im Internet suchen. Alternativ kannst du deine Seminarleitung fragen.
    • An jedem Seminartag gibt es immer mehrere kleine Pausen und eine längere Mittagspause.
    • Bei mehrtägigen Seminaren werden von vielen Seminarleiterinnen und Seminarleitern gemeinsame Mittag- oder Abendessen organisiert, an denen jeder freiwillig teilnehmen darf (Die Essen sind nicht im Seminarpreis enthalten). Dieses Angebot wird von den meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmern freudig angenommen, denn so können sich alle in geselliger Runde besser kennenlernen und sich über das Erlebte austauschen. Oft entstehen Freundschaften, die nach dem Seminar vertieft werden.

    Übernachtung:

    • Übernachtungen sind nicht im Seminarpreis enthalten. Jede/r Seminarteilnehmer/in muss sich selbstständig eine Unterkunft organisieren.
    • Unterkünfte in der Nähe des Seminarortes kannst du im Internet suchen. Auch deine Seminarleitung kann dir Tipps geben.



    Warum gibt es bei manchen Seminaren Teilnahmevoraussetzungen?

    Bei einigen Seminaren ist es wichtig, dass du bereits über spezifisches Wissen und praktische Grundkenntnisse verfügst. So kannst du optimal vom Seminar profitieren und die Erkenntnisse in deinem Leben anwenden (z. B. kannst du die Übungen danach selbstständig Zuhause wiederholen). Die Voraussetzungen kannst du in der jeweiligen Seminarbeschreibung nachlesen.

    Wenn du Fragen dazu hast, dann wende dich an die Seminarleitung des Seminars, das du besuchen möchtest.


    Wie kann es sein, dass die Seminare von Lichtwesen begleitet werden?

    Alle Workshops und Seminare wurden von Antje „Kyria Deva“, der Gründerin von Litios, gechannelt und gemeinsam mit Lichtwesen designt. Dabei ließ sie sich stets von Engeln, aufgestiegenen Meisterinnen und Meistern sowie weiteren Lichtwesen inspirieren und führen. So kannst du dir sicher sein, dass die Engel bei jedem Seminar dabei sein werden, denn sie haben es gemeinsam mit Antje kreiert.

    In allen Seminaren machen wir praktische Übungen und Meditationen, bei denen wir immer die geistige Welt um Unterstützung bitten. Du wirst die Präsenz und das Geführt-Sein von lichtvollen Wesenheiten während des Seminars und weit darüber hinaus in deinem täglichen Leben wahrnehmen.


    Ich habe eine andere Frage, die nicht in dieser Liste enthalten ist.

    Bitte lies die Seminar-AGBs durch, die du im Anmeldeformular findest. Bestimmt kann dir auch deine Seminarleitung weiterhelfen.

Sollte deine Frage nicht aufgeführt sein, kannst du dich gerne unverbindlich und kostenfrei bei einem unserer Litios-Partner in deiner Nähe beraten lassen:
Litios-Partner in deiner Nähe